Einzelansicht

Leasing-Geschäftsklima: Erholung voraus!

Der ifo-Geschäftsklimaindex für die Leasing-Branche springt im Mai auf ein Dreijahreshoch. Der Gesamtindex stieg deutlich von 17,1 (April) auf 29,5 Punkte. Besonders die aktuelle Lage bewerten die Leasing-Unternehmen mit 32,7 Punkten (April: 19,7 Punkte) signifikant besser als die Erwartungen mit 26,3 Punkten (April: 14,6 Punkte). „Das Geschäftsklima verdeutlicht das – insbesondere im 2. Quartal – anziehende Neugeschäft der Branche,“ fasst Dr. Kai Wohlfarth, BDL-Referatsleiter Volkswirtschaft und Finanzierung, zusammen. Die Auslastung sei weiterhin sehr hoch.

Neben der erhöhten Nachfrage durch die Kunden machen sich Effekte des Digitalisierungsschubes bemerkbar. „Während vor der Pandemie Verträge oft direkt vor Ort ausgehandelt wurden, geschieht dies nun oft per Video-Meeting. Das spart neben der Zeit auch deutlich Kosten,“ resümiert Wohlfarth. Der Blick in die Zukunft ist allerdings etwas verhaltener. „Hier spielen Unsicherheiten hinsichtlich möglicher Lieferverzögerungen in Folge von Knappheiten bei Vorprodukten wie Computer-Chips eine Rolle.“ Allerdings verändern sich auch die Kapitalmarktbedingungen für die Refinanzierung der Leasing-Branche. „Mittelfristig sollte die anziehende Inflationserwartung das Zinsniveau anheben und somit auch die Refinanzierungskosten von historischen Tiefständen verteuern.“ Dennoch ist weiterhin von einem erfolgreichen Restjahr 2021 auszugehen, wenn sich die Situation in Folge der Pandemie weiter entspannt.

Zum Geschäftsklima Finanzierungsleasing